.et_pb_post a img { height: 200px!important; float: left; width: 200px; left: 0; padding-right: 20px;} @media only screen and (max-width: 980px) { .et_pb_post a img { float:none; width:200px; height:200px;}}

Dem Kunden/Chef wirklich die Wahrheit gesagt?

9. Feb. 2022 |

Als Christ lügt man nicht. Klar. Aber im Job ist das nicht immer so einfach.
„Ich habe nicht gelogen!“  ist somit oft die innere Begründung, wenn wir aus schwierigen Situationen versuchen einigermaßen „sauber“ herauszukommen.

Und nicht zu lügen ist auch schon nicht einfach.

Aber mal ganz ehrlich, manchmal haben wir auch nicht alles erzählt. So konnten wir unangenehme Punkte umgehen.

Haben wir dann die Wahrheit dem Kunden / Chef …  gesagt?
Bzw. waren wir wahrhaftig im Sinne, dass wir sicherstellen, dass der Gegenüber über alles verfügt, was er wissen muss? Oder haben wir bewusst, einiges weggelassen, um einen anderen Eindruck zu hinterlassen?

„Nicht gelogen zu haben“ ist dann nicht die Wahrheit gesagt und erst nicht wahrhaftig gewesen zu sein.

Jesus ermutigt uns wahrhaftig in allen Bereichen zu sein. Auch wenn es dadurch erstmal Probleme geben könnte.

Praxisaufgabe:
Wo waren Sie zuletzt nicht wahrhaftig – wo haben Sie bewusst einen falschen Eindruck zugelassen?
Wo würden Sie sich zutrauen, das nächste Mal,  es anders zu machen?

Aufgabe:
Ist das schwierig bei Ihnen?
Als Mentor unterstütze ich Sie gerne dabei, gute Lösungen zu finden.

 

 

Gerne können Sie auch diesen Beitrag mit Freunden teilen.

 

Tipps und Tricks zur Umsetzung?

Als Mentor begleite ich Sie dabei, die zu Ihnen passende Lösung zu finden.

Nehmen Sie hier einfach Kontakt mit mir auf.

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden.