.et_pb_post a img { height: 200px!important; float: left; width: 200px; left: 0; padding-right: 20px;} @media only screen and (max-width: 980px) { .et_pb_post a img { float:none; width:200px; height:200px;}}

Zuhause bin ich nur der „Hilfsarbeiter“

18. Mai. 2022

Nach einem längeren Gespräch mit einer Führungskraft, wie diese ihre Überstunden reduzieren könnte, kam plötzlich der Satz: Hier im Büro habe ich was zu entscheiden, aber zuhause bin ich nur der „Hilfsarbeiter“.

Und er erzählte, dass seine Frau im Laufe der Jahre den ganzen Haushalt, Kinder und auch privates Umfeld immer mehr selbstständig organisierte. Anfangs fand er das auch gut so, es nahm im viel Arbeit weg und machte vieles leichter für ihn. Er hatte den Rücken frei.
Nur irgendwann kam der Punkt, wo er merkte, dass er zunehmen zum Hilfsarbeiter wurde, der bestimmte Aufgaben zu erledigen hatte. Ehrlicherweise musste er auch zugeben, dass er auch den Überblick verloren hatte, was alles zu tun ist und was die Kinder anging, auch er war auch nicht immer auf dem Laufenden.

Der Versuch dennoch mitzureden, führte aber zunehmend zu Streit mit seiner Frau und so begann er – am Anfang eher unbemerkt, abends immer länger im Büro zu bleiben und erst zum Abendessen oder noch später nach Hause zu kommen.
Und Arbeit findet man immer, wenn man will.

Frage an Sie:

Wie ist es bei Ihnen? Mal ehrlich. Fühlen Sie sich zuhause auch manchmal wie ein „Hilfsarbeiter“? Irgendwie fehl am Platz?
Wenn Sie mit jemandem darüber reden oder Wege finden wollen, das zu ändern, dann unterstütze ich Sie als Mentor gerne dabei.

 

Gerne können Sie auch diesen Beitrag mit Freunden teilen.

 

Tipps und Tricks zur Umsetzung?

Als Mentor begleite ich Sie dabei, die zu Ihnen passende Lösung zu finden.

Nehmen Sie hier einfach Kontakt mit mir auf.

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden.